Kontakt:

Natalie Jende

Tel: +49 157 31632186

natalie.jende@t-online.de

Rechtlicher Hinweis: 

Meine Angebote sind kein ausreichender

Ersatz für eine medizinische oder psychotherapeutische Behandlung.

Sie geben ein Mittel an die Hand, welches Regeneration schenkt und den Organismus entspannt, dienen aber nicht der Behandlung oder Heilung von Krankheiten. Bei gesundheitlichen Beschwerden oder Krankheiten sollte daher eine medizinische

oder psychotherapeutische Behandlung, also die Hilfe eines Arztes, Heilpraktikers oder Psychotherapeuten in Anspruch genommen werden.

AGB

 

Datenschutz

Cookie- und Opt Out Hinweise

Impressum

  • Facebook
  • Instagram

2.

Progressive Muskelrelaxation, Autogenes Training & TMX/ Myoreflex

Systematische Entspannungsverfahren wie die Progressive Muskelrelaxation oder das Autogene Training zielen darauf ab, physische und psychische Spannungszustände zu reduzieren, chronische Schmerzen zu lindern und Schlafstörungen vorzubeugen. Die Effekte sind vielfach wissenschaftlich bewiesen. Die meisten stressbedingten Symptome verbessern sich deutlich. 

Die Progressive Muskelrelaxation (PMR) nach Jacobson setzt an der Willkürmuskulatur an. Im Zusammenhang mit innerer Unruhe, Stress, seelischer Belastung und Angstzuständen treten häufig Anspannungen der Muskulatur oder Kopfschmerzen auf. Innere Anspannung führt auch zu muskulärer Anspannung und hat zur Folge, dass bei dauerhafter Stressbelastung Verspannungen, Verkrampfungen, Herz‐Kreislauf‐Erkrankungen sowie Magen‐Darm‐Krankheiten auftreten können. Doch funktioniert auch der umgekehrte Fall. Die Psyche wirkt auf den Körper und genauso verhält es sich auch umgekehrt. Körperliche Veränderungen rufen Änderungen im psychischen Befinden hervor. 

Ich zeige, wie Schritt für Schritt, die Anspannung aufgebaut wird. Durch die anschließende Entspannung wird ein tiefgreifendes körperliches Ruhegefühl und dadurch mentale Entspannung erreicht. PMR zeigt bereits nach kurzer Zeit Effekte (Reduktion innerer Spannungszustände, Schlafstörungen, Schmerzen, Verspannungen) und lässt sich gut in den Berufsalltag oder kurze Pausen integrieren.

Das Autogene Training setzt noch einen Schritt weiter an. Durch die Konzentration auf den eigenen Körper wird ein Zustand völliger Entspannung erreicht. Wie PMR ist auch das Autogene Training ein wertvolles und wirkungsvolles Instrument zur aktiven Gesundheitsvorsorge im Alltag. Durch die Anwendung kann gezielt Einfluss auf das eigene körperliche und psychische Stressempfinden genommen werden. 

Ich zeige, wie eine Entspannungstechnik in nur 4 Minuten in den beruflichen oder privaten Alltag integriert werden kann. Ob in der Mittagspause oder in der Bahn auf dem Weg zur Arbeit. 

Myoreflextraining/ TMX Trigger 

Bedingt durch Stress, Bewegungsmangel und einseitige Belastung (zum Beispiel am Arbeitsplatz) kommt es oft zu Schon- und Kompensationshaltungen in unserem Körper. Dadurch steigern sich die ohnehin schon vorhandenen Probleme und Schmerzen. Durch die Dehnkraftübungen des Myoreflextrainings erhalten die MitarbeiterInnen ein einfach zu erlernendes Programm, mit dessen Hilfe sie innerhalb weniger Minuten schmerzhafte Verspannungen lösen und Kraft und Beweglichkeit erhöhen können.

Mit Hilfe der TMX Trigger können muskuläre Verspannungen und Verkrampfungen selbständig gelöst werden. Damit steht den MitarbeiterInnen ein adäquates Hilfsmittel zur Verfügung, das hilft, im Alltag mit Schmerzen und Verspannungen umzugehen, diese aufzulösen und der Entstehung weiterer Verspannungen und Schmerzen vorzubeugen. Auch Fehlhaltungen können dadurch bei entsprechender Anwendung präventiv behandelt, überwunden und langfristig korrigiert werden.

Beide Techniken werden sowohl von Hochleistungssportlern (zum Beispiel in der Fußballbundesliga) als auch im privaten Bereich von Menschen bis ins hohe Alter aufgrund der einfachen Erlernbarkeit und Umsatzbarkeit angewandt.